Die motionSupport®-Einlage

Sportschuhe individualisieren, Fuß optimal unterstützen und Kraft auf die Straße bringen!

 

 

Einlagen Jogging Sport Indoor

 

motionSupport® ist das Ergebnis langer Erfahrung orthopädischer maßgefertigter Einlagen. Gerade im Sport gelten andere Gesetzmäßigkeiten als beim Gehen oder Stehen. So trifft beim Laufen ca. das 3-4-fache des eigenen Körpergewichts auf die Füße.

Nur die optimale Verbindung zwischen Fuß und (Sport-) Schuh sorgt für eine kontrollierte Bewegung des Fußes, sowie die gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts auf den Fuß und somit für eine gesunde Körperhaltung und eine ausgewogene Balance. Gerade bei einem Massenprodukt wie dem Laufschuh, können nicht alle Fußformen und -probleme berücksichtigt werden.

Die einmalige Passform der motionSupport® bietet Ihnen den idealen Support, unter Berücksichtigung der biomechanischen Gesetzmäßigkeiten des Laufens. Die Einlage verbindet verschiedene dämpfende und stützende Elemente und unterstützt in idealer Weise die Komponenten eines modernen Laufschuhs.

Die neuartige Entwicklung und die moderne Fertigung im Dual-Density-Composit wird den Anforderungen des Sportlers in allen Punkten gerecht.

Durch die verbesserte Kraftübertragung vom Fuß zum Schuh kann sich Ihre Leistung verbessern und eine Verletzungsprophylaxe ergeben.

 

Ihr Lauftraining gewinnt an Effektivität.



Technik

 

Die Längsgewölbebrücke bewirkt eine optimale Festigkeit des Fußes im Sportschuh. Die Taillierung sorgt für eine ausgezeichnete Passform in jedem Schuh, selbst im schmal geschnittenen Fußballschuh findet die motionSupport® problemlos Platz. Trotz der Festigkeit, ist die motionSupport® mit einem Gewicht von 90 Gramm bei einer 43er Größe ein absolutes Leichtgewicht und erfreut selbst ambitionierte Marathonläufer. Die Linienführung auf der Unterseite ist nicht nur eine kreative Designvariante, sondern dient zugleich zur Orientierung beim Aufbringen von zusätzlichen Modulen wie beispielsweise einer Supinationsstütze oder einer vorderen Aussenranderhöhung. 

 


Die motionSupport-cushion® enthält im Fersenbereich ein zusätzliches PU-Gel-Pad. Die auftretenden Kräfte durch Stoßwirkungen in der Landephase werden zusätzlich in einem genau definierten Areal im Fersenbereich reduziert. Die kontrolliert Druckverteilung und Reduzierung der Stoßkräfte sorgt für eine Entlastung des Sprunggelenkes in der Landephase.

 

 

 

Technik im Detail

Auswirkungen der motionSupport® auf die Bewegungsphasen

 

1. Landephase

Rückfuß-Release (Flexibler Fersenbereich) - Bereich 1

Der flexible Fersenbereich entkoppelt den Rückfuß vom Mittelfuß. Das Ziel besteht in der Minimierung der Pronationsgeschwindigkeit. Alle Dämpfungssysteme der Laufschuhhersteller und der „Crumble-Zone“ der Ferse bilden zusammen mit der motionSupport® eine ideale Einheit. Durch die Fersenschalung wird zudem eine Zentrierung der Ferse in der Aufsetzphase erzielt.

Cuboid-Support (Würfelbein-Stütze) - Bereich 2

Die äußere (laterale) Anhebung des os cuboideums (Würfelbein) bewirkt die Vorinnervierung der Peroneusgruppe (Muskelgruppe in der Wade) und hilft unmittelbar Instabilitäten im Sprunggelenk vorzubeugen (propriozeptiver Reiz). Zudem erfahren Sie durch den Cuboid-Support ein angenehmes „Step-In“ Gefühl.

2. Stützphase
Medialer Support (Mediale Unterstützung) - Bereich 3

In der Stützphase wirkt bis zum 3-4-fachen des Körpergewichtes auf die Knochen und Muskeln des Fußes. Hierbei treten häufig Fehlbelastungen auf und das Verletzungsrisiko erhöht sich (z. B. Schienbeinkantenreizung). Deswegen benötigt der Sportler in der Stützphase einen gewichts- und geschwindigkeitsangepassten medialen Support. Durch die Erhöhung der Einlage auf der Innenseite (mediale Backe) wird die Pronationsbewegung des Fußes eingeschränkt und daraus folgende Fehlbelastungen reduziert. Das Längsgewölbe des Fußes wird deutlich stabilisiert. Damit jeder Fußtyp individuell unterstützt wird, führen wir drei verschiedene Höhenniveaus im Längsgewölbe. Eine Überlastung des M. Flexor hallucis longus (Großzehenbeuger), Flexor digitorum longus (langer gemeinsamer Zehenbeuger) und des M. tibialis posterior (hinterer Schienbeinmuskel) werden dadurch verhindert. Das Dual-Density verbindet die Eigenschaften in optimaler Weise. Die geringe Stärke, das minimale Gewicht und die Taillierung bieten Variabilität für jeden Sportschuh.

Metatarsal-Support (Vorfuß-Unterstützung) - Bereich 4

Durch eine abgeschwächte Fußmuskulatur bildet sich häufig ein Spreizfuß aus. Die Folgen können die Entstehung von Krallenzehen, blaue Zehennägel, taube Zehe oder auch stechende Schmerzen im Vorfuß sein (Morton´sche Neuralgie). In unserer Einlage ist eine Anhebung der Mittelfußköpfchen (Metatarsalen) integriert. Durch die Profilierung wird der Vorfuß entlastet und optimal unterstützt. Das abgesenkte Quergewölbe im Vorfuß wird wieder hergestellt.


 

3. Abrollung
Lateraler Support - Bereich 5

Der Dual-Density-Detorsionskern und die vordere äußere Erhöhung bewirken eine effektivere Kraftübertragung in der Abstoßphase. Durch die Form der Einlage wird eine gezielte Abrollung über die Großzehe erreicht. Die häufig bei Sportlern auftretende Supination im Abdruck (Abrollung über die äußeren Zehe) wird dadurch verhindert und Verletzungen vorgebeugt (z. B. Achillessehnenentzündungen).

 

Großzehen-Release (Großzehenaussparung) - Bereich 6

Eine moderate Vertiefung im Großzehenbereich bewirkt eine Entlastung der Großzehe in der Abstoßphase. Der Fuß wird gezielt und kontrolliert über die Großzehe, ergänzend zum lateralen Support, geführt.

 

 


Die Unterseite der motionSupport®

Die Unterseite der Einlage weist einige Besonderheiten auf. Die auf der Oberseite eingebetteten Support- und Release-Elemente werden zusätzlich von der Unterseite für die optimale Abrollbewegung unterstützt. Ergänzend sorgt die raue Unterseite für ein angenehmes Fuß-Raum-Klima. Wärme und Feuchtigkeit können von den Füßen zur Unterseite transmittiert werden.

 

1 - Front-Lines

Analog zur Linienführung im Fersenbereich dienen die Front-Lines zur Orientierung der Abrollbewegung und zum Aufbringen von möglichen weiteren lateralen Erhöhungen.

 

2 - Pivot-Spot

Sportarten, bei denen schnelle Rotationen auf dem Vorfuß notwendig sind, wie z.B. Tennis, Basketball oder Handball benötigen eine spezielle Unterstützung unter dem Großzehengrundgelenk, um die hohen Rotations- und Abrollkräfte unterhalb des Großzehes zu bewältigen und von dem Gelenk zu leiten.

 

3 - Medial Bridge

Die Brückenkonstruktion im medialen Bereich der motionSupport® sorgt für zusätzliche Stabilität im Längsgewölbe. Einmalig ist die Taillierung der motionSupport®. Das bedeutet weniger Gewicht und optimale Passform in jedem Sportschuh.

 

4 - Rear-Lines

Die Linienführung auf der Unterseite der motionSupport® dient zur Orientierung für die Landephase und für das Aufbringen von modularen Ergänzungen (z.B. Supinationskeil, Fersenpolster oder weiteren Erhöhungen).