Für jeden Fußtyp die richtige Einlage

 

Die Füße eines Körpers sind die Schnittstelle zwischen Körper und Schuh. Sie geben dem gesamten Bewegungsapparat die nötige Stabilität für Sport und Alltag. Die Füße haben also eine große Verantwortung an unserer Bewegung.

Die EVA-Zwischensohle1 der Sport- und Laufschuhe ist in der Regel ohne Korrektur-, Stabilisierungs- und Führungselemente ausgearbeitet und soll zudem an jedem Fuß ohne Beschwerden passen.

Es gibt verschiedene Fußformen/-typen, die eine unterschiedliche Verteilung des Gewichtes des Läufers mit sich bringen. Die EVA-Zwischensohle ist für eine solche Vielfalt an Füßtypen nicht ausgelegt.

 

Das Konzept der motionSupport-Einlagen ist die Dreiteilung der Produkte an den jeweiligen Fußtyp. So findet jeder seine ganz persönliche Einlage.

 

 

Knick-Plattfuß

Die Ferse des Fußes knickt im Stand nach innen und das Längsgewölbe liegt völlig auf dem Untergrund. Beim Laufen tritt dann meist eine Überpronation auf. Einlagen für Knick-/Plattfüße haben ein flaches Längsgewölbe.

Normal-/Senkfuß

Das Längsgewölbe sinkt unter Belastung ab. Diese Füße sind - im Gegensatz zum Hohlfuß - sehr beweglich und haben einen niedrigeren Spann. Einlagen für Normal-/Senkfüße haben ein moderates Längsgewölbe.

Hohlfuß

Der Fuß hat einen hohen Spann und zeigt im Abdruck nur die Ferse und den Vorfuß. Bei Männern ist dieser Fuß oft starrer und benötigt daher mehr Dämpfung im Schuh. Einlagen für Hohlfüße haben ein hohes Längsgewölbe.

 

 

Um die Fläche des Fußes optimal zu nutzen, benötigen Sie Einlagen, die an das Profil der Unterseite Ihrer Fuße angepasst sind. 

 

Die motionSupport® gibt es deshalb in drei verschiedenen Varianten. Die eingearbeiteten Support- und Releaseelemente verbessern Ihre Leistungsfähigkeit, da Ihr Bewegungsapparat weniger Muskelkraft zur Gelenkstabilisation aufwenden muss. Ihr Training ist gesünder und effektiver.